Musikkunde

Die Musikkunde mit ihren zahlreichen Inhalten (Notenkunde, Intervalle, Dur, Moll, Dreiklänge, Vierklänge usw.), sowie Rhythmik und Melodik bilden sozusagen die Grammatik der Musik, die im Musikkundeunterricht vermittelt wird.

"Musik ist unter den Künsten die komplizierteste, aber die mächtigste - vergleichbar etwa dem Flugzeug unter den Verkehrsmitteln" (Zitat: Christoph Rueger, *1942, dt. Musiktheoretiker und Hochschullehrer, Berlin)

Unser Fachbereich stellt sich immer wieder der großen Herausforderung, verschiedenste Unterrichtssituationen und eine landesweit einheitliche Prüfung unter einen Hut zu bringen. Kommunikation und Vernetzung untereinander und die richtigen Informationen machen vieles einfacher!

Susanne Mayr
Querflöte und Musikkunde an der Städtischen Musikschule Bludenz
e: musikkunde@musikschulwerk-vorarlberg.at